Trio LaFaRe

Gegründet zu Studienzeiten musiziert das Klaviertrio LaFaRe in unveränderter Besetzung seit zwei Jahrzehnten . Der Name LaFaRe setzt sich zum einen aus jeweils zwei Buchstaben der Vornamen der Musikerinnen zusammen, zum anderen ergeben die Solmisationssilben la fa und re einen d-Moll-Dreiklang. Ihr erstes gemeinsames Werk war das Trio von Mendelssohn in eben dieser Tonart.

Stefanie Dues (Violine), Larissa Neufeld (Klavier) und Regine Overbeck (Violoncello) vereint die Begeisterung am gemeinsamen Musizieren, die Liebe zu klassischer Literatur, aber auch  seltener gespielter Werke. Ebenso bereitet ihnen das Spielen von Salonmusik der 20er Jahre Freude..

Regelmäßig konzertieren sie mit ihrem neuesten Programm.

"Wild und stürmisch das Thema variabel verarbeitend führten sie mit der Leichtigkeit großer Spielfreude zu einer wohltuenden harmonischen Grundhaltung zurück"

WA 2016

"Das Trio meisterte selbst schwierigste Passagen und machte die vom Komponisten vorgegebene Intention deutlich bewussst. 

Kein Wunder, dass nach dem Verklingen des letzten Tons ein aus dem Publikum gehauchtes "schön" zu vernehmen war"

WA 2011